Startseite
Kleines Bücherzimmer Bücher & Rezensionen
TOP-Bücher
Autoreninterviews
Bücher-Charts
Klassische Autoren
und ihre Werke
Schreibfeder - Gedichte
& Kurzgeschichten
Märchen & Sagen
Lexikon
Zitate
Banner
    
   
   
   
Hakan Nesser
 
 
 
Petra Hammesfahr
Als Luca verschwand: Roman
 
Verlag: Diana
Format: Gebundene Ausgabe, 496 S.
ET: 03 / 2018
Preis: 0,00 €
ISBN: 9783453292093
Kaufen bei:  bei Amazon.de kaufen

Klapptext:
Die junge Mel ist im Drogeriemarkt mit der Auswahl eines Lippenstiftes beschäftigt, als ihr kleiner Sohn Luca verschwindet. Hat ihn die merkwürdige Frau vor dem Schaufenster, die Lucas Bruder einen Lolli schenkte, aus dem Kinderwagen genommen? Warum ließ Mel ihr Baby an einem eisigen Januartag im Wagen draußen vor dem Laden stehen? Oder hatte sie Luca gar nicht dabei? Ein heikler Fall für Kommissar Klinkhammer, denn er kennt die Familie gut und weiß, dass es in Mels Ehe nicht zum Besten steht. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen Lucas Verschwinden und den Problemen der Eltern? Eine Familientragödie nimmt ihren Lauf. Und mit jeder Stunde, die vergeht, wird es unwahrscheinlicher, dass Luca überlebt.
 
Grosse-Literatur.de-Rezensionen:
Die Autorin
Petra Hammesfahr schaffte ihren großen Durchbruch mit dem Roman „Der stille Herr Genardy“. Seitdem stehen ihre Romane regelmäßig auf den Bestsellerlisten und wurden mit Preisen ausgezeichnet. Ihr Roman „Die Sünderin“ schaffte es sogar zu einer erfolgreichen Serienverfilmung unter dem Titel „The Sinner“ mit Jessica Biel in der Hauptrolle.



Worum geht es?
Die junge Mutter Mel ist mit ihren zwei Söhnen unterwegs und lässt sich in einem Drogeriemarkt von der Vielzahl der Lippenstifte ablenken, sodass sie nicht merkt, wie ihr kleinster Sohn Lucas aus dem Kinderwagen vor dem Markt entführt wird. Schnell stellt sich einem die Frage, warum Mel ausgerechnet an einen kalten Januartag den Kinderwagen mitsamt dem Baby vor dem Drogeriemarkt geparkt hatte. Als Kommissar Klinkhammer - ein Bekannter der Familie - inoffiziell bei den Ermittlungen hilft, steht er schnell einer Vielzahl von Verdächtigen gegenüber.

Hat etwa die merkwürdige Frau, die ihrem anderen Sohn einen Lolli geschenkt hatte und zwei in den Kinderwagen gelegt hatte, etwas damit zu tun? Und welche Rolle spielt der unhöfliche Mann, der kurz, nachdem er einen seltsamen Anruf erhielt, aus dem Laden geflüchtet war? Je weiter der Kommissar ermittelt desto weniger Antworten erhält er - schlimmer noch, er muss auch infrage stellen, ob Mel ihren Sohn überhaupt bei ihrem Shoppingtrip dabei hatte. Schließlich findet sich kein Zeuge, der den Jungen im Kinderwagen gesehen hatte. Und mit jeder Stunde die verrinnt, steigt auch die Gefahr, dass Luca die Entführung nicht überleben könnte.

Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ...



Fazit
Als Luca verschwand, der Buchtitel alleine verrät dem Leser bereits, worum es im Kern der Geschichte geht. Ein Junge - Luca - verschwindet aus dem Kinderwagen, während die Mutter in dem Drogeriemarkt einen Lippenstift auswählt. Genauso so beginnt eine Jagd nach Luca und wichtiger, die Jagd nach dem Täter. Denn Petra Hammesfahr möchte von Anfang an den Leser an dem Entführungsfall teilnehmen lassen, deshalb beginnt der Roman auch nicht mit einer langen Einleitung, sondern beginnt mitten in der Geschichte. Luca ist verschwunden. Entführt. Das ist von Anfang an sofort klar.

Aber ist dem auch wirklich so? Würde eine Mutter ihren kleinen Sohn alleine im Kinderwagen, und dann noch dazu an einem kalten Januartag, vor einem Drogeriemarkt abstellen, in einer belebten Einkaufsstraße? Schnell kommen da auch dem Leser die ersten Zweifel. Als der Kommissar, der aufgrund der Nähe zur Familie nicht offiziell ermitteln darf, versucht die Umstände der Entführung zu lösen, gerät der Leser plötzlich in den tiefen Familiensumpf um die Hauptdarstellerin Mel.
Die Schwiegermutter, eine reiche Schriftstellerin, die für ihren Sohn eigentlich eine andere Frau vorgesehen hatte, eine zerrüttelte Ehe und eine immer wiederkehrende Frage: War Luca wirklich in den Kinderwagen.

Petra Hammesfahr schnürt hier einen Roman, der viele Charaktere zeigt, Protagonisten, die viele Schicksalsschläge hatten und plötzlich eine wichtige Rolle in dem Puzzle zu spielen scheinen, eine Handlung, die sich hauptsächlich zwar um die Entführung Luca’s dreht, jedoch eigentlich immer wieder davon abschweift. Denn letztlich wird nicht nur die Frage geklärt werden, ob den Luca überhaupt entführt wurde, sondern vielmehr, wo dieser steckt.

Es beginnt für den Leser ein Auf und Ab, ein Hin und Her, eine Story, die durchgestrickt ist von der ersten bis zur letzten Seite und letztlich den Leser mitnimmt, sich genau auf diese Suche zu begeben. Auf die Suche nach Luca.



schwamm, Grosse-Literatur.de
 
 
 
 
   
Romane & Erzählungen
Fantasy & Science Fiction
Historische Romane
Krimis & Thriller
Kinder & Jugend
Liebesromane
Film & Fernsehen
Klassiker & Lyrik
Kurzgeschichten
Sonstige Literatur
Comics
Historische Biographien
Autobiographien
Sonstige Biographien
 
Kunst, Fotografie,
Film & Musik
Geschichte
Naturwissenschaften
Abenteuer, Reisen
& Länder
Natur, Tiere & Garten
Gesundheit & Esoterik
Essen & Trinken
Ratgeber & Lebenshilfe
Sonstige
 
Länder
Tiere & Natur
Sonstige Bildbände