Startseite
Kleines Bücherzimmer Bücher & Rezensionen
TOP-Bücher
Autoreninterviews
Bücher-Charts
Klassische Autoren
und ihre Werke
Schreibfeder - Gedichte
& Kurzgeschichten
Märchen & Sagen
Lexikon
Zitate
Banner
    
   
   
   
Hakan Nesser
 
 
 
Tovah P. Klein
Der Kleinkind-Code: Wie Sie Ihr Kind besser verstehen und gelassen erziehen
 
Verlag: Kösel-Verlag
Format: Broschiert, 320 S.
ET: 06 / 2016
Preis: 19,99 €
ISBN: 9783466346271
Kaufen bei:  bei Amazon.de kaufen

Klapptext:
Die New Yorker Star-Psychologin Tovah P. Klein knackt den Kleinkind-Code: Sie zeigt, wie Eltern von 2- bis 5-jährigen Kindern diese in ein glückliches, erfülltes und erfolgreiches Leben begleiten. Die „Kleinkind-Flüstererin“ (Good Morning America) beschreibt dazu fundiert und gut verständlich die Besonderheiten dieser Kinderjahre, in denen sich dramatische Entwicklungen im kindlichen Gehirn ergeben. Eltern und andere Bezugspersonen können sich somit in die Erlebenswelt von Kleinkindern hineindenken und -fühlen und damit deren oft widersprüchliche Verhaltensweisen nachvollziehen. Mit diesem neuen Verständnis fällt es Eltern leichter, angemessen zu reagieren und zusammen mit den Kindern glückliche Kleinkind- und Vorschuljahre zu durchleben.Tovah P. Klein liefert zudem konkrete Vorschläge, wie Eltern konstruktiv auf typische Herausforderungen dieser Kinderjahre reagieren können – egal, ob es dabei um hirnphysiologisch bedingte Stimmungsschwankungen, Wutausbrüche, das Thema Grenzensetzen oder um Ängste geht. Für diese und weitere Fragen dieser Entwicklungsphase bietet die Autorin konkrete Unterstützung für die Lösung alltäglicher Familienthemen und hilft dabei, selbst gelassen zu bleiben und den Kindern gute Weggefährten durch diese besondere Lebensphase zu sein.Stimmen zur Originalausgabe:„Von Tovah Klein lernte ich, wie man der Versuchung widersteht, Kindern sämtliche Steine aus dem Weg zu räumen, und ihnen stattdessen die Gelegenheit gibt, Probleme selber lösen zu lernen.“ Sarah Jessica Parker, Schauspielerin, aus dem Vorwort„Dr. Kleins wunderbares Buch ist ein Meilenstein in der Erziehungsliteratur. Es löst die Rätsel über Kleinkinder und hilft dabei, einen klaren Weg für ihr späteres Glück und für Erfolg zu finden.“Harley A. Rotbart, Autor„Der Kleinkind-Code ist das beste Buch über die Erziehung von Klein- und Vorschulkindern, das ich kenne.“NYC Dad´s Group blog
 
Grosse-Literatur.de-Rezensionen:
Der Kleinkind-Code: Wie Sie Ihr Kind besser verstehen und gelassen erziehen
Tovah P. Klein und Ursula Bischoff


Gehören Sie auch zu denjenigen, die sich schon als Kind immer eingeredet haben, wenn Sie eigene Kinder haben, machen Sie ALLES anders und besser?
Oder haben des Öfteren den Kopf geschüttelt, wenn ein Kind in der Fußgängerzone einen Tobsuchtsanfall bekommen hat und die Eltern scheinbar unfähig waren, dieses zu beruhigen? Haben Sie Kinder im Alter zwischen 2 und 5 Jahren, haben alle Fragen mit Ja beantwortet und haben dennoch nicht die „beste“ Strategie Ihr Kind zu verstehen und dem entgegenzuwirken?

Genau da möchte Ihnen Tovah P. Klein mit ihrem Buch „Der Kleinkind-Code: Wie Sie Ihr Kinder besser verstehen und gelassen erziehen“ unterstützend helfen.

Tovah P. Klein ist New Yorker Starpsychologin und ihr Buch war in den Vereinigten Staaten der Erfolg schlecht hin. Selbst Stars wie Sarah Jessica Parker soll das Buch eine großartige Hilfe gewesen sein. Doch was ist dran? Ein Buch lesen und plötzlich ist die Erziehung eines Kleinkindes nur noch Formsache?

Deren bin ich einmal nachgegangen, habe das Buch gelesen und selbst einen 2-jährigen Sohn, der alle seine Grenzen erlenen und testen möchten. Dazu später mehr in meinem Fazit.


Doch erst einmal zum Buchaufbau selbst.

Viele Eltern kennen das berühmte Buch von Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij. Die beiden sagen Ihnen nichts? Oh doch, ich bin mir sicher, viele in Ihrem Freundes- und Familienkreis empfehlen Ihnen genau ein Buch von den beiden Autoren: „Oje, ich wachse!“

Die Sprünge eines Kindes von der Geburt bis ins Kleinkindalter (ca. 24 Monate). Genau hier könnte man sagen, schließt sich das Buch „Der Kleinkind-Code“ an.

Einiges vorweg, bereits beim Durchblättern war ich etwas überrascht, denn die Struktur und Übersichtlichkeit ist sicherlich nicht wie in dem Buch „Oje, ich wachse“, welches ich für meine jetzige Rezension gerne als Vergleich nehmen möchte (Amazon-Verkaufsrang Nr. 26 in Bücher, denke ich, spricht dafür, dass auch Sie dieses Buch kennen).

Der Kleinkinder-Code beginnt sehr medizinisch, wird doch in den ersten Kapiteln erst einmal auf das psychologische Grundgerüst eines Kleinkindes eingegangen, welches im Übrigen medizinisch noch sehr große Grauzone ist.

Das Buch ist unterteilt in lediglich zwei große Teile. Teil 1 mit der erwähnten „neuronalen Grundlage der frühkindlichen Entwicklung“, sowie Teil 2 mit dem den Problemlösungen für den Alltag, dem eigentlich Grundkern des Buches.
Jeder Teil ist noch einmal in verschieden Bereiche aufgeteilt, der zwar im Inhaltsverzeichnis gut aufgegliedert ist, aber wie bereits anfangs schon einmal erwähnt, beim Durchblättern nicht erkennbar ist. Lediglich unten findet man den Hinweis, in welchem Kapitel man sich gerade befindet.
Das mag zwar etwas wirr erscheinen, doch fairerweise gesagt, lesen wir einen klassischen Roman doch auch von vorne nach Hinten und springen nicht von Seite 200 auf 30.

Einige Teilbereiche kann man jedoch auch einfach links liegen lassen. Die Geburt eines Geschwisters (Einzelkinder kennen so etwas, evtl. noch, nicht) oder Problemlösungen bei einem Umzug.
Mehr gibt es zum Bücheraufbau von meiner Seite aus erst einmal nichts zu sagen.


Kommen wir daher zu meinem Fazit. Wie bereits erwähnt, bin ich selbst Vater eines 2-jährigen Sohnes, bei dem ich das Buch „live“ testen kann und konnte.

Ist dafür das Buch eine Hilfe?
Ja und Nein. Denn ein Buch das einem als Elternteil die Erziehung abnimmt, das gibt es nicht. Auch hier darf man den Kleinkind-Code meines Erachtens nicht als Grundlage seiner Kindererziehung nehmen. Um seinen Sprössling besser verstehen zu können und auch um einige Tipps zum „besseren“ Umgang mit eben diesen zu bekommen, dafür kann ein jeder gerne dieses Buch nehmen.

Mein Fazit: Ein jedes Kind ist ein Individuum, mit seinen eigenen Wünschen, Gefühlen und seinem eigenen „Kopf“. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl, tauschen Sie sich mit anderen Familien aus und legen Sie das Buch als kleine Hilfestellung nebendran, der ein oder andere Tipp ist aus diesem Buch sicherlich hilfreich.



   

schwamm, Grosse-Literatur.de
 
 
 
 
   
Romane & Erzählungen
Fantasy & Science Fiction
Historische Romane
Krimis & Thriller
Kinder & Jugend
Liebesromane
Film & Fernsehen
Klassiker & Lyrik
Kurzgeschichten
Sonstige Literatur
Comics
Historische Biographien
Autobiographien
Sonstige Biographien
 
Kunst, Fotografie,
Film & Musik
Geschichte
Naturwissenschaften
Abenteuer, Reisen
& Länder
Natur, Tiere & Garten
Gesundheit & Esoterik
Essen & Trinken
Ratgeber & Lebenshilfe
Sonstige
 
Länder
Tiere & Natur
Sonstige Bildbände